Begeisterndes Konzert

 

In der weihnachtlich geschmückten Turn- und Festhalle bot der Musikverein „Frohsinn“ Oggenhausen ein begeisterndes Konzert für knapp 300 Zuhörer.

 

Das Orchester begrüßte seine Gäste schwungvoll mit der Alvamar Overture. Der Slawische Tanz Nr. 4 sorgte mit wundervollen Melodien für einen lange andauernden Ohrwurm. Nach der Walled City Suite war der Einsatz der Jungmusiker gefordert. Sun Calypso, Circle of Life und Little Girl from Trinidad wurden von der Jugendgruppe unter der Leitung von Florian Burr zum Besten gebracht. Das Publikum forderte klatschend eine Zugabe und so wurden die Besucher mit einem kleinen Weihnachtsmedley in die Pause geschickt.

Der zweite Teil des Konzerts begann mit dem Florentiner Marsch. Ein Highlight des Abends folgte, als bei dem Soundtrack zum Film Schindlers Liste, der Solist Philipp Moser auf der Violine für Gänsehaut bei den Zuhörern sorgte. Das zweite Highlight war das darauffolgende Stück Weekend in the City. Hier zeigte Michael Hof an der Solo Tuba sein Können.

Doris Burr, die in gewohnter Weise gekonnt durchs Programm führte, schwelgte in der Anmoderation zum Stück Eighties Flasback in vergangenen Zeiten. Die Disneyland Celebration erweckte verschiedenste Disney-Charaktere zum Leben und mit diesem schmissigen Stück war auch das schöne Konzert zu Ende. Das begeisterte Publikum freute sich über die Zugaben Rudolph the red nosed reindeer und den Florentiner Marsch.