Oggenhausen
ist seit 1971 ein Stadtteil der Kreisstadt Heidenheim mit ca. 1600 Einwohnern.
Der Musikverein „Frohsinn“ Oggenhausen wurde im Jahre 1953 gegründet und umfasst heute fast 300 Mitglieder. In Kooperation mit der Musikschule der Stadt Heidenheim findet eine intensive Jugendarbeit statt.

Die Kapelle
besteht derzeit aus über 30 aktiven Musikern. Das Orchester des Musikvereins spielt seit über 20 Jahren in der Oberstufe und gehört zu den besten Orchestern des Kreisverbandes Heidenheim. An den Erfolgen bei Wertungsspielen, bei denen stets sehr gute Ergebnisse erzielt wurden, lässt sich die Qualität des Vereins im Punkt konzertante Blasmusik deutlich erkennen. Beim zuletzt teilgenommenen Wertungsspiel in Steinheim erhielt der Musikverein Oggenhausen unter der Leitung von Hans-Gerd Burr in der Oberstufe die Note „hervorragend“.

Vom 1.  September 2007 – Juli 2017 war
Günther Winkler der Dirigent des Vereins. Unter seiner Leitung wurde das vorhandene Repertoire überarbeitet, aktualisiert und um zahlreiche Märsche sowie traditionelle und neue Polkas erweitert.

„Aushilfsdirigent“ Florian Burr

übernahm von September 2017 bis Juli 2018 die musikalische Leitung, nachdem er selbst im Musikverein groß wurde. Diese Herausforderung nahm er gerne an und es war eine lehrreiche Zeit, nicht nur für ihn, sondern auch für die Musiker.

Ab September 2018 

begrüßen wir unseren neuen Dirigenten Winfried Eckle.

Der Musikverein
„Frohsinn“ Oggenhausen ist auch ständiger Repräsentant der Stadt Heidenheim im In- und Ausland, wie z.B. in Clichy oder bei der Beurkundung der Städtepartnerschaft in Döbeln/Sachsen. In zahlreichen Rundfunkaufnahmen hat der Musikverein Oggenhausen sein Können bewiesen. 1987 erreichte er beim Südfunkblasmusikwettbewerb unter 39 Teilnehmern den 3. Platz, 1993 erreichte er das Halbfinale. Der Musikverein veranstaltet regelmäßig Konzerte und Gartenfeste, wirkt bei Kinder- und Straßenfesten mit und führt jährlich Auftritte in Altenheimen und bei der Lebenshilfe durch. Auftritte bei Weinfesten im Burgenland und zuletzt in Erden/Mosel, beim Bundestrachtenfest in Hopfgarten/Tirol, in der Schweiz, Wien, Paris, London und Budapest standen bereits auf dem Programm.