Ausflug nach Berlin

Vom 6. bis 9. September fand dieses Jahr unser Ausflug statt. Nachdem wir 2016 nach Slowenien fuhren, stand dieses Jahr die Hauptstadt Berlin auf dem Plan. Zusammen mit Jürgen Stupka gestaltete unsere neue erste Vorsitzende, Stefanie Pohl, ein wunderbares Programm in ihrer Wahlheimat. Nach einer langen Busfahrt, die dank einiger Pausen und wunderbarem Busvesper aber sehr erträglich bis heiter war, wurde am Donnerstagabend bereits die Hauptstadt von zahlreichen Schwaben unsicher gemacht.

Am Freitag stand eine Spreebrückenfahrt mit dem Schiff auf dem Programm, bei der viele Sehenswürdigkeiten vom Wasser aus betrachtet werden konnten. Zum Abendessen verabredete man sich im Sony Center.

Der Samstag war dann unser Tag. In voller Tracht verließen wir morgens unser Hotel zum Reichstagbesuch. Nach einem Vortrag im großen Plenarsaal und dem Kuppelbesuch beschallten wir die Berliner Passanten mit traditioneller Blasmusik. Da sie dies wohl nicht so oft auf die Ohren bekommen, blieben viele stehen und filmten mit ihren Handys. Vielleicht lag es aber auch daran, dass unser neuer Dirigent, Winfried Eckle, hier seinen ersten offiziellen Auftritt mit uns hatte. Nach einer dreistündigen Stadtrundfahrt mit unserem Bus und einem tollen Tourguide spielten wir im Biergarten Zollpackhof eine Stunde lang zur Unterhaltung auf und wurden dann mit leckerem Essen belohnt.

Neben den organisierten Punkten blieb reichlich Zeit, Berlin auf eigene Faust zu erkunden, bevor es am Sonntagmorgen wieder zurück ins Schwabenländle ging. Gut gestärkt nach einer Pause in einem Gasthof waren auch die letzten Kilometer kein Problem. Fröhlich und harmonisch ging ein wunderbarer Ausflug zu Ende.

Vielen Dank an alle Organisatoren, die wieder einen unvergesslichen Ausflug organisiert haben!